Alpintouristische Aus- und Weiterbildung für Sherpas in Tirol

von Wolfgang Nairz

Hüttenbewirtschaftung, Hygiene, Umwelt- und Naturschutz, Wegerhaltung, Küche und Service werden den Sherpas und Nepalis, die selbst in den Bergen Nepals Lodges (Hütten) bewirtschaften oder als Trekkingführer unterwegs sind, nähergebracht. Viele bürokratische Hürden stellten sich dem “Sherpa- Projekt” entgegen und nur mit tatkräftiger Hilfe von vielen Freunden konnten diese gelöst werden. Ein Dank gilt allen Hüttenwirten/innen die viel dazu beigetragen haben, dass “unsere” Sherpas nicht nur viel lernen konnten, sondern auch eine gute, fundierte Ausbildung mit nach Hause nahmen – neben dem ausbezahlten Gehalt – was in Zeiten der Arbeitslosigkeit in Nepal für viele die einzige Einnahmequelle ist und ihnen und den Familien hilft in schweren Zeiten zu überleben!

Dieses Projekt hat inzwischen einen enormen Stellenwert erhalten. 2009 hat es über 400 Anfragen – sowohl von Sherpas, vor allem aber von Trekkern aus ganz Europa und auch von Hüttenwirten/innen gegeben.

In ausgezeichneter Zusammenarbeit mit dem AMS Tirol konnte das Projekt weitergeführt werden. Zahlreiche Medien berichteten über dieses Projekt – an erster Stelle ist dabei die Tiroler Krone zu nennen, neben Kurier, Tiroler Tageszeitung, Land der Berge, Alpin, Der Bergsteiger und viele andere. Auch im Fernsehen wurde viel darüber berichtet ORF Tirol mit mehreren Beiträgen,

ORF Thema, Servus TV, mehrere ausländische TV- Anstalten – unter anderem das BBC, ZDF und andere.

Folgende Hütten waren und sind Partner der NepalHilfe Tirol:

  • Erzherzog Johann Hütte
  • Franz Senn Hütte
  • Solstein Haus
  • Alpengasthaus Gramai
  • Barmer Hütte
  • Sulzenauhütte
  • Kaunergrat Hütte
  • Vorderkaiserfelden Hütte
  • Neue Pforzheimer Hütte
  • Kellerjoch Hütte
  • Höttinger Alm
  • Muttekopfhütte
  • Rauth-Hütte
  • Anhalter Hütte
  • Landsberger Hütte
  • Lizumer Hütte
  • Glungezer Hütte
  • Innsbrucker Hütte
  • AV-Sektion Innsbruck
  • Taschachhaus
  • Halleranger Haus
  • Lamsenjoch Hütte
  • Nördlinger Hütte
  • Falken Hütte
  • Karlsbader Hütte
  • Lienzer Hütte
  • Alpengasthaus Hanneburger
  • Weidener Hütte
  • Binsalm

Nochmals herzlichen Dank an alle!

Ein Gedanke zu “Alpintouristische Aus- und Weiterbildung für Sherpas in Tirol

  1. Pingback: Interkulturelle Begegnung zweier Bergvölker | Menschen International – Blog

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.