Erdbeben in Nepal

Das schreckliche Erdbeben in Nepal mit bereits über 3.000 Toten und noch vielen vermissten Personen hat das an sich schon arme Land schwer getroffen. Unser Obmann Wolfgang Nairz ist zur Zeit im Solo Khumbu mit dem „Ofen-Projekt“ unterwegs. Er hatte großes Glück, denn die Lodge, in der er mit dem Team untergebracht war, wurde total zerstört. Gerade in diesem Gebiet wurden mehrere Dörfer zerstört, nur für die Hilfsmannschaften ist es sehr schwierig dorthin zukommen, denn auch die Wege sind größtenteils unpassierbar.

Wir sind sehr froh und glücklich, dass unsere Freunde mit ihren Familien alle wohlauf sind.

Auch das Dhulikhel Hospital ist größtenteils verschont geblieben. Es ist nun in dieser Gegend das einzig funktionierende Krankenhaus, sodass die Verletzten auch von Kathmandu mit Militär-Fahrzeugen nach Dhulikhel gebracht werden.

Wir bitten dringend um Spenden an die Nepalhilfe Tirol, IBAN: AT86 3600 0000 00645895,
BIC: RZTIAT22. Vielen herzlichen Dank!